Jugend

05.02.13 - Internationaler Tag gegen Genitalverstümmelung

Zum Internationalen Tag "Null Toleranz gegenüber Genitalverstümmelung" am 6. Februar erklärt die UNICEF, dass laut Schätzungen über 150 Millionen Frauen und Mädchen von Genitalverstümmelung betroffen sind. Die Praxis ist in 28 afrikanischen Ländern, aber auch in Ägypten, der arabischen Halbinsel (Jemen, Südirak) und Indonesien verbreitet. Die Verstümmelung, insbesondere in Form der Infibulation, ist eine schwere Körperverletzung, die Mädchen und Frauen stark traumatisiert. Immer wieder verbluten Mädchen dabei.