Wirtschaft

07.02.13 - 1.000 Arbeitsplätze in Druckindustrie gefährdet

Die Bertelsmann-Tochter Prinovis hat die Schließung ihres zweitgrößten Tiefdruck-Standorts verkündet. 1.000 Arbeitsplätze würden damit in Itzehoe vernichtet werden, betroffen wären 750 Stammbeschäftigte und 250 Leiharbeiter. Die weiteren Druckbetriebe von Prinovis in Ahrensburg, Dresden und Nürnberg sind ebenfalls gefährdet. Die Prinovis-Gruppe ist eines der größten Druckerei-Unternehmen in Deutschland mit 3.800 Beschäftigten und ca. 650 Millionen Euro Umsatz. Das Unternehmen gehört zu 74,9 Prozent Bertelsmann und zu 24,9 Prozent der Axel Springer AG.