Opel Berichte

Stadt Bochum plant Neubebauung der Opel-Werksgelände

08.02.13 - Auf der Website der Stadt Bochum wird berichtet, dass "der Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur- und Stadtentwicklung am 30. Januar 2013 zwei Bebauungsplanverfahren eingeleitet" hat. Für die Opel-Standorte in Laer und Langendreer solle ein "Zukunftskonzept" entwickelt werden, welches "neben Aussagen zur Innovations- und Wirtschaftsförderung auch eine Neustrukturierung der Werksgelände und dessen Verknüpfung mit weiteren Innovationsclustern in Bochum und dem Ruhrgebiet" beinhalte.

Weiter heißt es dort: "Die konzeptionelle Neuausrichtung der Werksgelände I und II wird ohne größere Veränderungen der baulichen Strukturen nicht erfolgen können." Über die Köpfe der Belegschaft hinweg werden damit die Grundstücke bereits für zukünftige Investoren "optimiert".

Scheinheilig wird zwar beteuert, dass es dabei um die "Sicherung und ... Schaffung von zukunftsfähigen Arbeitsplätzen" gehen solle und die Gelände auch weiterhin von Opel genutzt werden könnten. Eine "Neustrukturierung der Werksgelände" macht aber nur Sinn, wenn es in Wirklichkeit schon ganz andere Pläne gibt.

Man darf gespannt sein, was die Opelaner selbst zu dem vorauseilenden Gehorsam der Stadt Bochum gegenüber den GM-Plänen sagen werden ...