Politik

14.02.13 - Politischer Aschermittwoch der MLPD

Etwa 300 Besucher aus Nordrhein-Westfalen gestalteten in Gelsenkirchen einen Politischen Aschermittwoch mit revolutionärem Schwung, eingeleitet vom Jugendverband REBELL, der mit dem Song "Oktober" Bezug nahm auf die Oktoberrevolution in Russland. Der Höhepunkt im Kultursaal der "Horster Mitte" war die spritzige Aschermittwochsrede von Peter Weispfenning, Mitglied im Zentralkomitee der MLPD. Entschlossen klangen die internationalen Lieder vom Chor "Todo Cambia" aus Duisburg. Von vielen Unterstützern getragen waren das deftige Essensangebot und weitere Kulturbeiträge. 934 Euro und 1,75 US-Dollar betrug das Sammlungsergebnis für die Parteiarbeit der MLPD. Mehr dazu und zu den anderen Aschermittwochsveranstaltungen der MLPD in München, Nürnberg und Stuttgart (200 Besucher) in der nächsten Ausgabe der "Rote Fahne".