International

19.02.13 - Massenproteste in Bulgarien gegen Regierung

Am Montag führten die seit Tagen anhaltenden Massenproteste in Bulgarien zum ersten Rücktritt: Finanzminister Simeon Djankow, ein ehemaliger Weltbank Angestellter, musste seinen Hut nehmen. Seit einer Woche protestieren Zehntausende gegen explodierende Stromkosten, die Monopolstellung ausländischer Energiekonzerne und gegen Korruption. Inzwischen fordern die Demonstranten neben der Wiederverstaatlichung der Energiekonzerne den Rücktritt der gesamten Regierung und Neuwahlen. Denn die Stromrechnungen sind nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat.