Umwelt

12.03.13 - Sehenswerte ZDF-Dokumentation zu Fukushima

Anläßlich des 2. Jahrestags von Fukushima zeigt sich erneut, dass ein atomarer Supergau nicht beherrschbar ist. Dazu gab es auf ZDF.Info eine sehenswerte 14minütige Dokumentation. So genannte Dekontaminierungsarbeiter kommen zu Wort. Sie erzählen von der "Jakuza", der japanischen Mafia, die die Kontaminierung auftragsmäßig organisiert. Radioaktive Abfälle wie Laub, Zweige usw. werden einfach in einen Bach geworfen. Auffangsäcke, die keine radioaktive Strahlung abhalten, werden vergraben unter Spielplätzen, vor den Häusern gelagert.

Die Doku kann man hier sehen