Umwelt

10.10.13 - Feinstaub für Millionen Tote verantwortlich

Luftschadstoffe können Lungenkrankheiten mit tödlichem Verlauf auslösen und fordern weltweit Jahr für Jahr Millionen Opfer. Zahlen hat nun ein internationales Forscherteam errechnet, berichtet die "Apotheken Umschau". Demnach führt Feinstaub in der Luft weltweit zu rund 2,1 Millionen Todesfällen jährlich, Ozon fordert 470.000 Opfer. Allein in Ostasien sterben mehr als eine Million Menschen jährlich an der Feinstaubbelastung, in Europa sind es rund 150.000.