Umwelt

11.10.13 - Bayer und BASF führend bei Gen-Patenten

Die Initiativen "Kein Patent auf Leben!" und "Coordination gegen BAYER-Gefahren" haben alle Anmeldungen der letzten zwanzig Jahre beim Europäischen Patentamt (EPA) in München untersucht. Von rund 2.000 Patenten, die das EPA auf transgene Pflanzen gewährt hat, besitzt der BAYER-Konzern demnach 206, unter anderem auf Mais, Weizen, Reis, Gerste, Soja, Baumwolle und sogar auf genmanipulierte Bäume. Das Leverkusener Chemiemonopol liegt damit auf Platz eins - noch vor Pioneer (179), BASF (144), Syngenta (135) und Monsanto (119). Nach Zahl der beantragten Patente befindet sich die BASF mit 1.273 auf dem zweiten Rang nach DuPont.