Umwelt

03.04.13 - Stromexport aus Deutschland nimmt zu

Deutschland hat trotz der Abschaltung von acht Atomkraftwerken im vergangenen Jahr so viel Strom ins Ausland exportiert wie zuletzt vor fünf Jahren. Der Überschuss war mit netto 22,8 Terawattstunden (TWh) fast viermal so hoch wie noch im Jahr 2011, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mit. Der Wert der Stromexporte betrug 3,7 Milliarden Euro, der der Importe 2,3 Milliarden Euro. Unter dem Strich blieb ein Stromhandelsüberschuss von 1,4 Milliarden. Von "Energieknappheit" kann also keine Rede sein. Vielmehr stieg gerade der Anteil erneuerbarer Energien 2012 auf 23 Prozent.