International

03.04.13 - Gesamtschullehrer in Dänemark ausgesperrt

Die kommunalen "Arbeitgeber" in Dänemark haben 69.000 Lehrer der Gesamtschulen seit Dienstag ausgesperrt. Für rund 875.000 Schüler fällt seitdem der Unterricht aus. Die Kommunen verlangen von den Lehrern längere und flexiblere Unterrichtszeiten und eine Aufhebung der Tarifverträge, die eine bestimmte Stundenzahl festlegen. Wie in einem Unternehmen soll die jeweilige Schulleitung die Arbeitszeiten nach ihrem Ermessen bestimmen können. Die Lehrergewerkschaft lehnt diese Pläne ab.