International

09.04.13 - Japan stationiert Raketenabwehr in Tokio

An drei Stellen mitten in der Hauptstadt Tokio lässt das japanische Kriegsministerium Vorrichtungen zur Raketenabwehr aufstellen. Als Vorwand dienen die tatsächlichen oder vermeintlichen Atomtests im bürokratisch-kapitalistischen Nordkorea. Aus den Medien verschwindet immer mehr, dass die militärische Provokation vom US-Imperialismus und seinen gemeinsamen Manövern mit Südkorea ausging. Im Industriepark Kaesong kam die Produktion  inzwischen offenbar zum Stillstand.