International

12.04.13 - USA: Zehntausende bei Demo für Migrantenrechte

In der US-Hauptstadt Washington forderten am Mittwoch zehntausende Demonstranten eine rasche Verabschiedung der Reform der Einwanderungsgesetze. Es geht vor allem darum, dass den rund 11 Millionen Einwanderern ohne gültige Papiere volle Bürgerrechte zugestanden werden. Weitere Demos gab es in Atlanta und Los Angeles. Seit dem Amtsantritt von US-Präsident Obama wurden 1,2 Millionen Einwanderer aus den USA abgeschoben.