Betrieb und Gewerkschaft

17.04.13 - Bundesweite Warnstreiks bei der Post

In vielen Städten und Regionen Deutschlands gab es heute Warnstreiks bei der Post. Rund 3.400 Beschäftigte der Deutschen Post AG sind heute dem Aufruf der Gewerkschaft ver.di gefolgt. Mehr als 2,3 Millionen Briefe und mehr als 100.000 Pakete blieben dadurch liegen. Ver.di fordert in der gegenwärtigen Tarifauseinandersetzung sechs Prozent mehr Lohn und Gehalt, mindestens aber 140 Euro mehr pro Monat. Azubis und Studenten an Berufsakademien sollen monatlich 65 Euro mehr bekommen.