Umwelt

20.04.13 - Exxon vertuscht Pipeline-Unfall

Am 29. März bildete sich in der 65 Jahre alten "Pegasus"-Pipeline im Erdboden unter Mayflower (Arkansas/USA) ein Riss. Teerschlamm ergoss sich über die Stadt und die umliegenden Wälder, 22 Häuser mussten evakuiert werden. Der Betreiber Exxon handelte verantwortungslos – erst nach zwölf Stunden wurde die Pipeline abgedreht, die Rohöl von Pakota in Illinois nach Texas bringt. Seit dem wird versucht, den Vorfall zu vertuschen.