International

18.04.13 - Italienische Gewerkschafter auf der Straße

Am Dienstag demonstrierten tausende Gewerkschafter in Rom vor dem Parlament und forderten die Aufstockung der staatlichen Mittel für den Cig-Sozialfonds. Cig (Cassa integrazione in deroga) finanziert für vorübergehend arbeitslose Menschen einen Teil des bisherigen Lohns.  Jetzt steigt die Zahl der in das Cig-System entlassenen Beschäftigten, während gleichzeitig die staatliche Finanzierung runtergefahren wird. Die Gewerkschaften CGIL, CISL und UIL fordern zum Ausgleich die Senkung der Militärausgaben.