Umwelt

22.04.13 - TV-Tipp: "Versenkt und Vergessen"

Am Dienstag, den 23. April, zeigt der Fernsehsender "arte" um 20.15 Uhr die Dokumentation "Versenkt und vergessen". Umweltaktivisten versuchten in den 1970er Jahren, die Verklappung von Atommüll auf See zu verhindern. Fässer mit radioaktiven Abfällen wurden einfach über Bord geworfen. Früher wurden die Versenkungsgebiete regelmäßig untersucht und Meeresboden, Wasser und Fische auf Radioaktivität kontrolliert. Heute sind die mehr als 100.000 Tonnen radioaktiver Abfälle, die auf dem Meeresgrund vor Europa liegen, längst vergessen.