International

Prostitution oder Abschiebung?

Prostitution oder Abschiebung?
Nicole Semek

22.04.13 - Die Ortsgruppe des Essen des Frauenverband Courage informiert: Die Kamerunerin Nicole Semek aus Essen bittet um Unterstützung beim Prozess für ihr eigenständiges Bleiberecht. Seit fast einem Jahr kämpft Frau Semek darum, trotz Trennung von ihrem deutschen Ehemann in Deutschland bleiben zu können. Sie floh vor ihm in ein Frauenhaus, weil er gewalttätig wurde und sie zur Prostitution zwingen wollte.

Die Ausländerbehörde und Oberbürgermeister Paß glauben ihr nicht, alle Klage- und Eilverfahren wurden bisher abgelehnt. Am 26. April kommt es nun zum Prozess im Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Bahnhofstraße am Hauptbahnhof. Er beginnt um 11:30 Uhr, Einlass ab 11 Uhr. Ab 10 Uhr ruft Courage Essen zur Solidaritätsaktion und umfassenden Information auf dem Bahnhofsvorplatz in Gelsenkirchen auf. Courage fordert sofortiges, eigenständiges und uneingeschränktes Bleiberecht für Nicole Semek und Abschaffung des Gesetzes, das Männern, die ihre Ehefrauen aus dem Ausland holen, ein 3-jähriges Rückgaberecht gibt. Infos zum „Fall“ auf couragezentrum-essen.de oder facebook Courage Essen.

In der „Rote Fahne“ Druckausgabe vom 19. April ist ein Interview mit Unterstützern von Nicole Semek veröffentlicht. Man kann die Zeitung hier bestellen ...