Politik

29.04.13 - Gericht erlaubt Nazi-Aufmarsch am 1. Mai

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat erneut einen faschistischen Aufmarsch am 1. Mai in Dortmund genehmigt. Die skandalöse Begründung: Eine "unmittelbare Gefährdung der öffentlichen Sicherheit" könne nicht angenommen werden. Dabei hatten Faschisten erst vor wenigen Jahren die 1.Mai-Demonstration des DGB in Dortmund überfallen. Jetzt planen sie ihren Aufmarsch bereits am Dienstag, den 30. April - zum Vorabend des 1. Mai. Die Dortmunder Antifaschisten wollen dagegen mobil machen.