Opel Berichte

Opel Bochum: Keine zweite Abstimmung - wir bleiben dabei!

Bochum (Korrespondenz), 08.05.13: Heute standen im Bochumer Opel-Werk wieder die Bänder still. Obwohl die Werksleitung der Belegschaft erstmals mit Lohnabzug drohte, ließen sich die Kollegen nicht beirren.

Auf der Frühschicht versammelten sich wieder rund 1.000 Kollegen zu einer "Informationsveranstaltung des Betriebsrats". In vielen Redebeiträgen machten sie klar: "Wir werden nicht solange abstimmen, bis GM das Ergebnis passt! Es wird keine zweite Abstimmung über den Erpresservertrag geben!"

Das GM-Management hatte dazu in den letzten Tagen eine umfassende Medienkampagne gestartet. Rechte Betriebsräte und Gewerkschaftsfunktionäre wie die Mitglieder des Gesamtbetriebsrats Wolfgang Schäfer-Klug und Horst Roch oder IGM-Bezirksleiter Knut Giesler haben sich dabei öffentlich als Helfershelfer hergegeben.