Opel Berichte

Opel: "Das ist eine Provokation"

16.05.13 - In einer Info des Bochumer Opel-Betriebsrat heißt es: "Der Opel-Produktionsvorstand hat heute mitgeteilt, dass ab 2015 der Bochumer Zafira in Rüsselsheim gebaut werden soll. Das ist eine unglaubliche Provokation. Im Sommer 2012 hatte der Aufsichtsrat die Produktion des Zafira bis mindestens Ende 2016 für Bochum zugesagt. Diese Entscheidung war nie verknüpft mit den Tarifverhandlungen über einen Sanierungstarifvertrag. (…)

Verschärft wird die Lage dadurch, dass auch Zusagen gegenüber der IG Metall zum Erhalt des Bochumer Ersatzteillagers ebenfalls einseitig gebrochen werden. (…) Am 17. April 2013 hatte der Aufsichtsrat beschlossen, dass die Bochumer Fahrzeugproduktion Ende 2014 auslaufen und verlagert werden soll. Eine vom Gesetz zwingend vorgeschriebene plausible Begründung wurde verweigert. (…)

Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Es bestätigen sich die Informationen, dass die Verlagerung seit vielen Monaten von langer Hand vorbereitet wurde. (…) Damit wurde erneut willkürlich und einseitig gegen die Opel-Belegschaften entschieden. (…)

Die Entscheidung des Opel-Vorstandes läuft parallel mit einer von verschiedenen Kräften gesteuerten Kampagne gegen die Bochumer Belegschaft und Betriebsrat. (…)

Belegschaft, Betriebsrat und die Bochumer IG Metall werden die Schließung des Bochumer Werkes und die drohenden Massenentlassungen ab 2014 nicht akzeptieren. Es geht um die Zukunft von Opel aber auch um die Zukunft der ganzen Region."