Umwelt

31.05.13 - Griechenland privatisiert Wasserversorgung

In Griechenland soll die Wasserversorgung "verkauft" werden. Die internationalen Wasser-Monopole Veolia und Suez teilen sich den Kuchen: Die Werke der Hauptstadt Athen gehen an Veolia, die der zweitgrößten Stadt Thessaloniki an Suez. Erpresst mit der Auszahlung der nächsten Überbrückungskredite wird das Land zu dieser Privatisierung gezwungen. Auch in Portugal ist dies auf Weisung der Troika bereits mehrfach geschehen.