International

10.06.13 - Libyen: 31 Tote bei Protesten in Bengasi

Am Samstag kam es in der ostlibyschen Stadt Bengasi zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und bewaffneten Milizen, es gab 31 Tote. Die Demonstranten hatten die Entwaffnung der Milizen gefordert, die in weiten Teilen des Landes die Macht in der Hand halten. Am Sonntag trat dann Armeechef Youssef al-Mangoush zurück, ihm werden Korruption und Versagen im Kampf gegen die Milizen vorgeworfen.