Betrieb und Gewerkschaft

GEW vor ihrem Gewerkschaftstag

Berlin (Korrespondenz), 12.06.13: Von heute bis zum 16. Juni findet der 27. ordentliche Gewerkschaftstag der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Düsseldorf statt. Der GEW-Gewerkschaftstag steht unter dem Motto "Alles beginnt mit guter Bildung". Er repräsentiert über 266.000 Mitglieder.

Über 100 Anträge liegen den über 400 Delegierten zur Beratung und Abstimmung vor. Viele wichtige Auseinandersetzungen sind zu erwarten, unter anderem zu folgenden Fragen:

  • Gegen Sozialkahlschlag und Abbau demokratischer Rechte in Europa
  • Politischer Streik und Generalstreik als gewerkschaftliche Kampfmittel und die Frage des Streikrechts
  • Rehabilitierung der Opfer von Berufsverboten und GEW-Unvereinbarkeitsbeschlüssen
  • Internationale Arbeit der GEW und besondere Fragen der Bildungsarbeit unter Migranten
  • Gegen Privatisierungen im Bildungswesen
  • Inklusion von Behinderten in den Regelschulen
  • Abschaffung der Noten in der Grundschule
  • Abschaffung der PISA-Tests und Vergleichsarbeiten
  • Abbau von Geschlechterstereotypen in Schulbüchern

Die GEW hatte in den letzten Jahren eine positive Mitgliederentwicklung, nicht zuletzt weil sie offensive gewerkschaftliche Kämpfe führte. Sie positioniert sich fortschrittlich gegen undemokratische Unvereinbarkeitsbeschlüsse.