International

20.06.13 - IG Metall kritisiert Polizeigewalt in der Türkei

Die IG Metall hat die massive Gewalt des Staatsapparats gegen friedlich demonstrierende Bürger in der Türkei kritisiert. Der Erste Vorsitzende der IG Metall, Berthold Huber, forderte die AKP-Regierung auf, den Polizeieinsatz einzustellen und die Grundrechte wie Versammlungs-, Meinungs- und Pressefreiheit einzuhalten. "Die momentane Polizeigewalt gegenüber friedlichen Demonstranten hat ein Ausmaß angenommen, das wir unter keinen Umständen akzeptieren dürfen", sagte Huber am Donnerstag in Frankfurt/Main.