Umwelt

Protestkundgebung gegen die Schließung von Bosch Solar vor der Bosch-Zentrale

21.06.13 - Am kommenden Donnerstag, 27. Juni, findet auf der Schillerhöhe (Bosch-Zentrale bei Stuttgart) eine Protestkundgebung der Kollegen aus Arnstadt und Erfurt statt. Aus vielen anderen Bosch-Betrieben haben sich Solidaritätsdelegationen angemeldet.

Bosch hatte im März 2013 beschlossen, den Solarbereich bis Ende 2013 zu schließen. Allein in Arnstadt (Thüringen) sind davon 1.800 Beschäftige betroffen. Bosch Solar Energy ist der größte Industriebetrieb in Thüringen, es werden Solarmodule für Fotovoltaikanlagen hergestellt, weit über 4.000 Arbeitsplätze sind davon abhängig.

Bosch behauptet, mit der Solarsparte nur Verluste zu machen, denn es seien Überkapazitäten auf dem Markt. Für den schnellen Umstieg auf erneuerbare Energien sind Fotovoltaikanlagen notwendig, es gibt auf der Welt nicht zu viele, sondern zu wenig Solaranlagen!

Die Monopole wollen mit fossilen und atomaren Energien weiterhin Maximalprofite machen, auf Kosten der Umwelt. Es ist die Profitwirtschaft, die einen schnellen Umstieg auf erneuerbare Energien verhindert. Kampf um Arbeitsplätze und Umweltschutz auf Kosten der Profite: Keine Schließung von Bosch Solar!