Betrieb und Gewerkschaft

29.06.13 - Essen: Italiener protestieren vor ThyssenKrupp

Vor dem ThyssenKrupp-Hauptquartier in Essen protestierten gestern Vormittag 100 Mitarbeiter aus Italien, die eigens über 1.000 Kilometer in Bussen angereist waren. Bei einem Tochter-Unternehmen in der Region Emilia Romagna sollen 600 von 2.500 Arbeiterinnen und Arbeitern entlassen werden.