Umwelt

Dreimal effektivere und billigere Stromspeicherung entwickelt

Haltern (Korrespondenz), 01.07.13: Chemiker der TU Chemnitz entwickelten leistungsfähigere Energiespeicher für Elektroautos. Sie machten Lithium-Schwefel-Batterien dank maßgeschneiderter Kohlenstoffmaterialien haltbarer.

Es ist ihnen gelungen durch die Verschmelzung von winzigen Kohlenstoffhohlkugeln mit Schwefel, Elektroden herzustellen, die um das Zehnfache haltbarer sind und so das Niveau anderer Batterien erreichen.

Vorteile einer Lithium-Schwefel-Batterie sind neben der hohen Energiedichte von 900 Milli-Ampere-Stunden pro Gramm (Lithium-Ionen-Akkus haben eine Kapazität von 275 Milli-Ampere-Stunden pro Gramm) der geringe Preis von elementarem Schwefel und dessen Verfügbarkeit in großen Mengen.