International

15.07.13 - Tausende protestieren in den USA gegen Freispruch

Am Sonntag gingen in zahlreichen Städten der USA Tausende auf die Straße, um gegen den Freispruch für G. Zimmermann zu protestieren, der im Februar 2012 den 17-Jährigen schwarzen Trayvon Martin erschossen hatte.  Eine weiße Jury hatte dem "Nachbarschaftswächter" Notwehr zugebilligt, obwohl Traynor unbewaffnet war. Die Demonstranten kritisierten den anhaltenden Rassismus in den USA. In New York skandierten sie "Das Volk sagt schuldig" und riefen "Keine Gerechtigkeit, kein Frieden!"