International

26.07.13 - Tunesien: Generalstreik nach Mord an Oppositionsführer

Am Donnerstagmorgen wurde der linke Oppositionsführer Mohamed Brahmi in der Nähe von Tunis vor seinem Haus mit 11 Kugeln erschossen. Dies ist der zweite politische Mord an Oppositionspolitikern innerhalb von wenigen Monaten in Tunesien, Tausende gingen sofort auf die Straße und machten die islamistische Regierung für das Attentat verantwortlich. In Sidi Bouzid, der Heimatstadt von Brahmi, wurden Gebäude der Regierungspartei Ennahda gestürmt und Tausende forderten den Sturz der Regierung. Für Freitag rief der Gewerkschaftsdachverband UGTT zum landesweiten Generalstreik auf.