International

01.08.13 - Toronto: Proteste nach tödlichen Polizeischüssen

Mehr als 1.000 Menschen gingen am Montag in Toronto, der größten Stadt Kanadas, auf die Straße und protestierten gegen die Erschießung des 18-Jährigen Sammy Yatim durch die Polizei am vergangenen Wochenende. Der Jugendliche stammte aus Syrien und hatte - mit einem Messer bewaffnet - alle Insassen einer Straßenbahn aufgefordert, diese zu verlassen, was auch alle taten. Sammy hatte niemanden verletzt, war alleine in der Bahn, trotzdem feuerte ein Polizist neun Schüsse auf den Jugendlichen ab.