International

06.08.2013 - Südkorea - Lkw-Fahrer streiken gegen australischen Multi Boral

Lkw-Fahrer sind am 25. Juni in der südkoreanischen Großstadt Dangjin in einen unbefristeten Streik getreten. Sie fahren als Kontraktarbeiter im Auftrag des australischen Unternehmens Boral, einem multinationalen Baustoffkonzern mit 17.500 Beschäftigten. Der Streik richtet sich gegen Massenentlassungen und eine Änderung der Arbeitsorganisation. Zwei Gewerkschaftsfunktionäre begannen ein Sit-in auf einem Silo der Rigipsfabrik von Boral in Dangjin. Sie wollen nicht eher herabsteigen, bis die entlassenen Lkw-Fahrer wieder eingestellt sind.