International

08.08.2013 - CSU-Rechtsexperte will Internetfilter

Der CSU-Rechtsexperte Norbert Geis will ein System von Filtern beim Internet Provider, wie es in Großbritannien geplant ist, einführen. Geis, der auch Autor der faschistoiden "Jungen Freiheit" ist, begründete dies mit Jugendschutz. Tatsächlich ist es so, dass diese Filter auch gegen linke und revolutionäre Parteien und Organisationen eingesetzt werden können.Wie die britische Bürgerrechtsorganisation Open Rights Group unter Berufung auf Internetprovider erklärte, seien die Nutzer auch für "extremistische und terroristische politische Inhalte" gedacht. "Hier wird deutlich, dass David Cameron die Menschen schlafwandelnd in die Zensur führen will", sagte Jim Killock von der Open Rights Group.