International

10.08.13 - US-Drohnen töten 34 Menschen im Jemen

In den vergangenen Tagen hat die US-Regierung ihren tödlichen Drohneneinsatz im Jemen massiv verstärkt. Allein in den vergangenen Tagen wurden 34 Menschen an verschiedenen Orten im Jemen bei acht Drohnenangriffen getötet. Zumeist traf es Menschen, die in einem Auto saßen. Alle Ziele waren angeblich "Al Quaida"-Kämpfer, obwohl keinerlei Namen veröffentlicht wurden. Die Wut der Jemeniten über die Angriffe wächst.