International

14.08.13 - Streik bei BMW in Südafrika

Seit dem vergangenen Donnerstag streiken in Südafrika 2.150 Arbeiter im BMW-Werk in Rosslyn. Es geht um höhere Schichtzulagen. Das Werk arbeitet im Dreischichtsystem rund um die Uhr und laut BMW SA gab es bis Dienstag einen Verlust von 1.270 Autos. Zur Zeit laufen auch die Verhandlungen zwischen der Metallarbeitergewerkschaft Numsa und dem Verband der Automobilproduzenten über einen neuen Tarifvertrag. Seit dem 30. Juni ist der Tarifvertrag abgelaufen. Die Gewerkschaft ruft ab nächsten Montag 30.000 Automobilarbeiter zum Streik auf.