Wirtschaft

21.08.13 - Fleischindustrie lügt bei Stundenlöhnen

Die deutsche Fleischindustrie nennt höhere Stundenlöhne, als sie tatsächlich zahlt. "Faktisch zahlen wir aber schon zwischen 7,50 und 12 Euro pro Stunde", sagte ein Tönnies-Sprecher der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Diese Zahlen sind überhöht. "Das ist schwer nachvollziehbar und widerspricht Schätzungen der Gewerkschaft NGG, die Durchschnittsstundenlöhne von knapp 5 Euro annimmt", schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung weiter.