International

21.08.13 - Südkorea: Hyundai-Arbeiter im Warnstreik

Am Dienstag legten in den Werken des Automobilkonzerns Hyundai in Südkorea jeweils 12.000 Arbeiter der Früh- und Spätschicht für zwei Stunden die Arbeit nieder. Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung des Grundlohnes und einen Bonus entsprechend der Gewinne des Unternehmens. Warnstreiks gibt es auch beim Autokonzern Kia, der auch zur Hyundai-Gruppe gehört.