International

22.08.13 - Frauenfeindliche Wahlbehinderung in Swaziland

Swaziland wird von einem polygamistischen König regiert, der nicht zuletzt über die Stammeshäuptlinge seine Herrschaft absichert. Am 24. August findet die Parlamentswahl statt und der König lässt z.B. darauf hinweisen, dass man eine Parlamentsabgeordnete nicht wiederwählen soll, weil sie sich nicht an die traditionelle Trauerzeit von zwei Jahren hält. Ihr Mann war im Frühjahr gestorben. Eine andere Kandidatin wurde nicht zugelassen, weil sie Hosen trägt!