Politik

Solidarität mit dem Betriebsrat Murat Günes

Solidarität mit dem Betriebsrat Murat Günes
Die Neupack-Kollegen während ihres tapferen Streiks rf-foto

14.08.13 - 14.08.13 - Die folgende Solidaritätserklärung wurde am 10. August auf der Hamburger Wählerinitiative "Jürgen Bader" von den zirka 35 Anwesenden einstimmig verabschiedet. Wir bringen Auszüge.

Vom 1. November 2012 an kämpfte die Mehrheit der Belegschaft des Verpackungsherstellers Neupack für einen Tarifvertrag. Der Betriebsrat Murat Günes hatte es mit Unterstützung kämpferischer Kolleginnen und Kollegen aus dem Betrieb und der Gewerkschaft IG BCE in jahrelanger Überzeugungsarbeit geschafft, diesen Kampf vorzubereiten.

Drei Monate stand die kämpfende Belegschaft in einem gut organisierten Vollstreik, der deutschlandweit von vielen Belegschaften aufmerksam beobachtet und mit viel praktischer Solidarität begleitet wurde. Ende Januar waren die Lager fast leer, der Streik zeigte Wirkung! Die Kapitalisten-Familie Krüger und ihre Anti-Streik-Berater versuchten dagegen die Streikenden immer wieder mit den unsinnigsten Abmahnungen, Klagen und Kündigungen einzuschüchtern. Murat Günes erhielt wegen diverser hanebüchener Vorwürfe allein 6 Kündigungen.

... Durch die Strafverfolgung des Betriebsrates und weiterer Kollegen und Unterstützer soll die Belegschaft, letztlich die Arbeiterklasse insgesamt, eingeschüchtert werden. Damit dürfen die Krügers, die Bourgeoisie und ihre Klassenjustiz nicht durchkommen.

Wir fordern: Einstellung der Strafverfolgung von Murat Günes und weiterer aktiver Kollegen! Kommt zum Prozesstermin im Arbeitsgericht Hamburg am Mo., 23.9, 9.15 Uhr Osterbekstraße 96, 22083 Hamburg- Barmbek (U-Bahn Saarlandstraße)