Kurzmeldung

03.09.13 - Polizeieinsätze gegen Flüchtlingsmarsch nach München

Auf beiden Routen des Flüchtlingsmarsches auf München kesselte die Polizei die Demonstranten mehrmals ein, mißhandelte sie und verhaftete Teilnehmer - wie die Pressemitteilung von „Refugee Struggle for Freedom“ berichtet. Aufhalten konnten sie den Marsch, mit dem sich viele Bewohner wie am 1.9. in Freising solidarisierten, damit aber nicht. Heute um 18 Uhr findet eine Demonstration ab der Münchner Freiheit statt.