Umwelt

04.09.13 - Fukushima: Neuer Höchststand der Strahlung

Die radioaktive Strahlung um die Wassertanks beim zerstörten AKW Fukushima (Japan) ist abermals gestiegen, teilte die Atomaufsicht (NRA) in Tokio heute mit. Sie hat sich um mehr als 20 Prozent auf den neuen Höchstwert von 2200 Millisievert verstärkt. Erst am Samstag hatte die Strahlung 1800 Millisievert erreicht - eine Dosis, die einen ungeschützten Menschen innerhalb weniger Stunden tötet.