Wirtschaft

16.09.13 - Industrie verschont von Strompreis-Erhöhungen

Die steigenden Strompreise treffen auch laut einem "Spiegel"-Bericht vor allem private Stromkunden. Nach einem Gutachten im Auftrag der Grünen zahlen deutsche Haushalte mit heute durchschnittlich 27 Cent pro Kilowattstunde 35 Prozent mehr als Mitte 2008. Bei den Firmen dagegen sind die Strompreise mit 10,1 Cent nahezu gleich geblieben – was unter anderem daran liegt, dass die Industrie ihre Stromverträge selbst aushandeln kann.