Politik

02.10.13 - Übergangsgelder für Abgeordnete sehr üppig

Der Bund der Steuerzahler fordert eine Reform des gesetzlich festgelegten Übergangsgelds für Abgeordnete, die aus dem Bundestag ausscheiden. So heißt es in der noch unveröffentlichten Oktober-Ausgabe des Mitgliedermagazins des Verbands "Der Steuerzahler", die dem "Handelsblatt" vorliegt. Das Übergangsgeld ist so hoch wie die Abgeordnetendiät - diese beträgt derzeit 8.252 Euro. Langzeitabgeordnete können so laut Steuerzahlerbund nach ihrem Ausscheiden bis zu 150.000 Euro erhalten.