International

16.10.13 - Proteste in Ostchina nach Überschwemmungen

Am Dienstag protestierten in der Stadt Yuyao in der chinesischen Provinz Zhejiang Tausende Menschen wegen unzureichender Hilfe nach der schlimmsten Überschwemmung seit Jahrzehnten Anfang des Monats. Durch die Flut waren mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen, 11 Millionen waren tagelang ohne Wasser und Elektrizität. Die wütenden Menschen griffen Polizei- und Regierungsfahrzeuge an.