International

18.10.13 - Proteste von Indigenen in Kolumbien

Bei Protesten von Ureinwohnern in Kolumbien kam es am 17. Oktober zu schweren Auseinandersetzungen mit der Polizei. Im Department Valle del Cauca im Westen des Landes warfen die Demonstranten Steine auf die Polizisten, nachdem diese Schlagstöcke und Tränengas eingesetzt hatten. Mindestens 19 Menschen wurden verletzt. Die Demonstranten fordern bessere Lebensbedingungen und die Anerkennung ihrer traditionellen Landrechte. Auch in anderen Teilen des Landes gingen Indigene auf die Straße.