Betrieb und Gewerkschaft

19.10.13 - Arbeitsunfall bei Auftrag für Meyer-Werft

Sechs osteuropäische Werkvertragsarbeiter sind bei einem Arbeitsunfall im Einsatz für die Papenburger Meyer-Werft teilweise schwer verletzt worden. Die Vertragsarbeiter waren für Kieler Subunternehmen auf dem Gelände eines Papenburger Unternehmens tätig, das Aufträge für die Meyer-Werft erledigte. Erst im Juli kamen zwei rumänische Werkvertragsarbeiter der Meyer-Werft bei einem Brand in ihrer Unterkunft ums Leben. Der Fall hatte deutschlandweit Aufsehen erregt. Unter anderem einigte sich die Werft inzwischen mit der IG Metall auf einen Tarifvertrag für Werkvertragsarbeiter ("nwz-online", 14.10.13).