International

21.10.13 - 70.000 protestieren in Rom gegen Kürzungen

Am Samstag gingen in Rom 70.000 Menschen, darunter viele Jugendliche, gegen das Kürzungsprogramm der Letta-Regierung und die hohe Arbeitslosigkeit auf die Straße. Am Freitag hatte ein landesweiter Streik bei den Verkehrsbetrieben zu Verkehrschaos und Flugausfällen geführt. Gestreikt wurde auch in Krankenhäusern und Verwaltungen. Die Regierung plant weitere Einschritte bei den Sozialausgaben und im Gesundheitswesen.