International

Türkische Polizei unterdrückt Solidaritätsaktion für in Griechenland inhaftierte politische Flüchtlinge

02.11.13 - Dazu teilt das "Türkei Informationszentrum" mit:

"Mitglieder des Vereins der Angehörigen von Gefangenen (TAYAD) versammelten sich am Montag, 28. Oktober, um 14 Uhr vor dem griechischen Konsulat in Istanbul/Taksim, um sich mit den hungerstreikenden Gefangenen in Griechenland zu solidarisieren. ... Die seit 35 Tagen hungerstreikenden Gefangenen im griechischen Korydallos-Gefängnis wehren sich gegen ihre Auslieferung an die Türkei. 

Die Protestgruppe vor dem griechischen Konsulat wurde bereits zu Beginn der Aktion von der Polizei eingekesselt und schließlich gewaltsam aufgelöst. Journalisten wurden daran gehindert, die Angriffsszene zu filmen. Neun Personen wurden festgenommen.

Kurze Zeit später kam es wiederholt zu einem Polizeiangriff, bei dem 18 Mitglieder des Vereins gewaltsam festgenommen wurden. ... Unter den Festgenommenen befindet sich auch ein Journalist der linken Zeitschrift Yürüyüs, der den Angriff filmte."

(Video über die zweite Aktion und Polizeiintervention)