International

04.11.13 - Sao Paulo: Unruhen nach Tod von Jugendlichen

Nach dem vergangene Woche in Sao Paulo ein 17-Jähriger von der Militärpolizei "aus Versehen" erschossen worden war,  kam es in mehreren Stadtteilen der brasilianischen Großstadt zu Unruhen mit zahlreichen Verletzten und vielen Festnahmen. Am vergangenen Dienstag wurde dann ein weiterer Jugendlicher in einem anderen Stadtteil von der Polizei erschossen. Die Tötung von Schwarzen und Armen durch die Polizei gehört zum Alltag, in den meisten brasilianischen Medien spielt das keine Rolle.