Wirtschaft

"Gegenwind von GM - damit ist zu rechnen, Mobbing im Betriebsrat - das geht gar nicht!"

"Gegenwind von GM - damit ist zu rechnen, Mobbing im Betriebsrat - das geht gar nicht!"
Die Wählerinitiativen der MLPD waren im Wahlkampf solidarisch mit den Opelanern und werden es auch darüber hinaus sein (rf-foto)

Saarbrücken (Korrespondenz), 05.11.13: Die Wählerinitiative "Dieter Schwang" aus Saarbrücken hat auf ihrem letzten Treffen die folgende Solidaritätserklärung an die Kolleginnen und Kollegen bei Opel in Bochum verabschiedet:

"Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

am Sonntag, dem 27. Oktober 2013, hat sich die Wählerinitiative der MLPD 'Dieter Schwang' abschließend getroffen. Auch euer Kampf um die Erhaltung der Arbeitsplätze wurde dort thematisiert. Aus Saarbrücken schicken wir euch solidarische Grüße und wollen euch ermutigen, weiter für eine Einheit im Kampf um jeden Arbeitsplatz zu kämpfen. Gegenwind von GM – damit ist zu rechnen, Mobbing im Betriebsrat – das geht gar nicht!

Wem soll das dienen? Nur gemeinsam sind wir stark – in diesem Sinn finden wir es schon richtig, dass ihr die 'Türen' öffnet und für die gesamte Belegschaft ein Informationsniveau auf Augenhöhe herstellt. Wir werden aufmerksam euren weiteren Weg verfolgen, ihn bekannt machen und euch weiterhin unterstützen."