Jugend

Bundesweite Aktionswoche gegen Wohnungsnot

Bundesweite Aktionswoche gegen Wohnungsnot

Köln (Pressemitteilung), 04.11.13: Das Bündnis "Studis gegen hohe Mieten - Köln" ruft ab heute zur Beteiligung an der Aktionswoche gegen Wohnungsnot auf. Lena Oerder vom Bündnis verdeutlicht: "Das Kölner Studierendenwerk hat dieses Semester über 10.000 Anfragen auf einen Wohnheimplatz erhalten, bei derzeit lediglich 4.700 Plätzen ist die Differenz enorm."

Studierende schlafen in Hostels, bei Freundinnen und Freunden oder pendeln jeden Tag bis zu sechs Stunden an die Hochschule. Insgesamt muss es in Köln mehr sozialen Wohnraum geben. Das Studierendenwerk und Wohnbaugenossenschaften dürfen nicht durch lukrativere Investoren verdrängt werden.

Laut der 20. Sozialerhebung des deutschen Studierendenwerks bezahlt jeder Studierende in Köln rund 350 Euro, die Wohnungspauschale für Bafög- Empfänger beträgt dagegen gerade mal 224 Euro. Eine Wohnung oder ein WG-Zimmer in dieser Preisklasse zu finden ist in Köln fast ein Lottogewinn.